Gesetz und Geistiges Eigentum, Copyright/Urheberrecht. 

Das Eigentum ist das oberste Recht eines Verfassers, Künstlers oder Erfinders.

Dieses für jede Art von Kreation bestehende Recht ist auf dem Schaffungs- bzw.

Kreationsprozess selbst begründet.

Dieses auch Copyright genannte Recht hat verschiedene spezifische Ausführungen,

(Handelszeichen, Erfinderpatente...) oder ist schlicht und einfach das Recht, das auf jede Kreation

(Text, Entwurf, Lied, Inhalt einer Website, Konzept, Zeichnung, Foto, Logo...) besteht. 
Dieses Recht kann uns sollte auf jeden Fall durch Copyright geschützt werden,

wofür verlässliche Nachweiselemente erforderlich sind. Und zwar in Form einer Anmeldung. 

Urheberrecht: In Kürze 

Das Urheberrecht besteht angesichts der Kreation selbst.

Das bedeutet, dass Sie automatisch bereits ohne irgendwelche Formalitäten über ein Recht verfügen,

da Sie der Urheber des originellen Werks sind. 

In der Praxis muss man natürlich in der Lage sein, dieses Urheberrecht, dieses Copyright,

nachweisen zu können und zu belegen, dass Sie selbst der Verfasser oder Künstler, der Kreation sind. 

Der Zweck der Anmeldung ist es, eine absolute und unanfechtbare Verbindung zwischen: 
-dem Verfasser (Urheber) 
-der Kreation (Werk, Text, Bild, Website, Projekt....) 
-und dem verlässlichem Datum

herzustellen. 

Voraussetzung hierfür ist die authentität. 

Priorität und Prioritätsnachweis 

Die Priorität ist das Schlüsselelement des Urheberrechts.

Diese Priorität nachweisen zu können bedeutet dass man ein derartiges Werk als Erster geschaffen hat.

Diese Priorität kann durch den Nachweis eines verlässlichen Datums belegt werden, das bei einer

Anmeldung hinzugefügt wird und dessen Koordinaten unanfechtbar sind. Ihre Richtigkeit ist gewährleistet,

da sie amtlich von einem Amtsdiener oder Notar angemeldet und beurkundet werden.